Arbeitsrecht


Haben Sie eine K√ľndigung erhalten?

Verstehen Sie Ihr Zeugnis nicht?  Verdienen Sie weniger als den Mindestlohn? Haben Sie Probleme am Arbeitsplatz? Ben√∂tigen Sie anwaltliche Beratung?

Schildern Sie mir Ihr Problem, stellen sie mir Ihre Fragen persönlich im Beratungsgespräch, ich helfe Ihnen gerne: freundlich, kompetent und schnell !

In meiner Kanzlei berate und vertrete ich Sie in allen arbeitsrechtlichen Bereichen, außergerichtlich sowie in allen Rechtsstreitigkeiten und Klage¬ und Beschlussverfahren vor den Arbeitsgerichten in allen Instanzen.

Ich vertrete sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber !


Kennen Sie Ihre Rechte als Arbeitnehmer?

Mit Erfahrungen in arbeitsrechtlichen Mandaten seit 1999 stehe ich Ihnen umfassend und kompetent zu allen Fragen mit meinem Rechtsrat zur Verf√ľgung. Ich k√ľmmere mich umfassend um Ihre Belange und Rechte als Arbeitnehmer.


Ihre Fragen im Arbeitsrecht:

Das Arbeitsrecht als Arbeitnehmerschutzrecht enth√§lt nicht nur eine Vielzahl verstreuter Regelungen, die sich in den unterschiedlichen Gesetzestexten und in der Rechtsprechung niederschlagen, es ist zudem auch einem st√§ndigen Wandel durch den Gesetzgeber unterworfen. Diese Umst√§nde machen es f√ľr den juristischen Laien oft schwer, sich auf diesem Gebiet zurecht zu finden.

Die nachstehend aufgef√ľhrten immer wiederkehrenden Fragen und Problemstellungen arbeitsrechtlicher Natur sollen einen kurzen Einblick in meine T√§tigkeit auf diesem Rechtsgebiet geben. Ich berate und vertrete sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber.


Häufig gestellte Fragen aus Arbeitnehmersicht

F√ľr den Arbeitnehmer ist der Arbeitsplatz die Grundlage seiner wirtschaftlichen Existenz. Gerade in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit kommt daher der Frage nach dem Erhalt des Arbeitsplatzes ein besonders hoher Stellenwert zu. Dies gilt nicht nur f√ľr Probleme im Zusammenhang mit der K√ľndigung des Arbeitsverh√§ltnisses, sondern hat auch f√ľr die Bew√§ltigung von Konflikten Bedeutung, die w√§hrend des Arbeitsverh√§ltnisses auftreten.

Besonders häufig treten Mandanten daher mit folgenden Fragestellungen an mich heran:

  • Mein Arbeitgeber hat mir gek√ľndigt, wie kann ich mich gegen die K√ľndigung wehren?
  • Ich fehle ab und zu mal wegen Krankheit oder ich bin seit l√§ngerem arbeitsunf√§hig erkrankt. Kann mir deswegen gek√ľndigt werden?
  • Ich habe mich mit meinem Arbeitgeber gestritten. Kann er mir deshalb k√ľndigen?
  • Mein Arbeitgeber hat mir unter Hinweis auf die schlechte wirtschaftliche Lage des Betriebes gek√ľndigt. Anderen Kollegen aus meiner Abteilung, die noch nicht so lange im Betrieb sind wie ich, wurde nicht gek√ľndigt. Ist das zul√§ssig?
  • Mir wurde gek√ľndigt, weil meine Abteilung geschlossen wird. Gleichzeitig sind in unserer Firma aber in einer anderen Abteilung freie Stellen ausgeschrieben. Ist meine K√ľndigung vor diesem Hintergrund rechtens?
  • Mir wurde gek√ľndigt. Habe ich jetzt Anspruch auf eine Abfindung? Und wenn ja, in welcher H√∂he?
  • Mein Arbeitgeber will mit mir einen Aufhebungsvertrag schlie√üen. Welche Folgen hat das f√ľr mich? Wie soll ich mich verhalten?
  • Mein Arbeitsverh√§ltnis war befristet. Jetzt l√§uft die Befristung aus. Was kann ich tun, wenn ich weiterarbeiten m√∂chte?
  • Mein befristeter Arbeitsvertrag wurde schon zweimal verl√§ngert. Habe ich jetzt Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag?
  • Bislang habe ich immer Weihnachtsgeld bekommen. Jetzt will mein Arbeitgeber das Weihnachtsgeld k√ľrzen / streichen. Ist dies zul√§ssig?
  • Ich soll in Zukunft f√ľr die gleiche Arbeit weniger Geld bekommen. Wie kann ich mich wehren?
  • Ich habe eine Abmahnung erhalten. Habe ich eine M√∂glichkeit, mich gegen diese Abmahnung zu wehren? Kann mir, wenn ich nichts unternehme, bei der n√§chsten Gelegenheit gek√ľndigt werden? 
  • Meine Elternzeit l√§uft bald aus. Habe ich einen Anspruch darauf, an meinen alten Arbeitsplatz zur√ľckzukehren? Was geschieht, wenn mein Arbeitgeber meinen Arbeitsplatz inzwischen anderweitig besetzt hat? Was ist, wenn ich nach der Elternzeit nur in Teilzeit arbeiten kann und will?
  • Seit 01. Januar 2015 gilt das Mindestlohngesetz, mein Chef zahlt mir trotzdem nicht den Mindestlohn von 8,50 EUR / Stunde, was kann ich tun?

Rechtsanwaltskanzlei David Frinken

Ich berate Sie gut und gerne in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Seit 1999 vertrete ich u.a. Mandanten im Arbeitsrecht auf gewerblicher und auf privater Ebene zu Themen wie z.B. K√ľndigung und K√ľndigungsschutz, Urlaub, Elternzeit, Teilzeit, Lohn und Gehalt, Abmahnung oder Arbeitszeugnis. Freundlich, aber bestimmt, wenn n√∂tig energisch vertrete ich Ihr Arbeitsrecht!